Blog & Presse

Hier findest du Interviews aus Blogs und Presse

 

Interview mit Gunnar Brehme

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, hat mein Kollege Gunnar Brehme ein Buch geschrieben 🙂 Heute möchte ich euch ein Interview mit ihm präsentieren und hoffe, ihr habt soviel Spaß wie wir damit 🙂
Lieber Gunnar, erst einmal möchte ich dir danken, dass du dir die Zeit nimmst von mir gelöchert zu werden!

 

Liebe Conny, ich danke ebenfalls. Schön, dass du dir Zeit für mich nimmst.

 

Dein Debüt „Auf der Autobahn des Lebens“ ist erst frisch auf dem Markt. Was hat dich dazu bewogen den Schritt in Richtung Autorenleben zu gehen?
 

Das Leben und meine Kinder.
Ich war Anfang vierzig und habe mir Gedanken über das Leben, mein Leben, gemacht. Da war sie, die Lebenskerze. Natürlich werden wir alle 100 Jahre alt *lacht* Und mit Mitte 40 ist die Kerze schon fast zur Hälfte abgebrannt. Ich habe gedanklich den verbleibenden Kerzenstummel vor meinem Auge gesehen und mich gefragt, ob ich mein Leben, so wie ich es bisher gelebt habe, noch einmal so leben will. Die Antwort war ein Nein, zumindest nicht mehr in allen Bereichen. Und danach habe ich mich gefragt, was ich meinen Kindern für ihr Leben mit auf dem Weg geben könnte. So von Papa zu Kind quasi. Ich habe mir die Frage gestellt, welche Dinge es wirklich wert sind, der nächsten Generation als Tipp weiterzugeben.
Aus anfänglich 3 Stichpunkten wurden 3 Seiten handgeschriebener Text, den ich irgendwann in den PC eingetippt habe (der guten Ordnung halber…). Ja, und nach 40 Seiten Text im PC stand für mich fest: ich schreibe ein Buch für meine Kinder und für alle jungen Menschen dieser Welt.

 

Warum ist dein Erstling ein Ratgeber für junge Menschen geworden? Was genau möchtest du diesen Lesern auf dem Weg geben?

 

Junge Menschen sind unsere Zukunft. Kinder und Jugendliche sind das größte Geschenk auf dieser Welt. Wir sind verpflichtet, ihnen alles an die Hand zu geben, damit sie fair und menschlich ihr eigenes Potential entwickeln können. Wir haben kein Recht, ihnen irgendetwas vorzuschreiben, sie sind eine neue Generation. Gleichzeitig haben sich gewisse Dinge seit Menschengedenken bewährt, das haben wir unseren Vorfahren zu verdanken. Dieses Wissen, dieses Know-How sind die Gesetze des Lebens. Unsere jungen Menschen können dieses Lebenswissen natürlich noch nicht besitzen.
Und genau hier kommt mein Buch ins Spiel. Ich möchte meiner Zielgruppe, den jungen Erwachsenen, den roten Faden für die Gesetze des Lebens an die Hand geben. Die aus meiner Sicht wichtigsten Eigenschaften sind Eigenverantwortung, Selbstwertgefühl, Neugier, Achtsamkeit und Mitgefühl. Mit diesen Eigenschaften reift jede Persönlichkeit. Mit diesen Eigenschaften übernimmst du die volle Kontrolle über dein Leben, über dein Lebensauto. Du sitzt am Lenkrad.
Meine Leser bekommen einen Überblick über die Gesamtheit des Lebens. Je nach Interesse oder Bedarf, picken sie sich einzelne Kapitel heraus. Lies das, was dich gerade anspricht. Der Ratgeber ist zeitlos und eine Art Sprungbrett für alle diejenigen, die tiefer in bestimmte Bereiche eindringen wollen. Das Buch soll junge Menschen wachrütteln, motivieren und ihnen verdeutlichen, dass alles im Leben einen Sinn hat. Und es soll ihnen als Filter dienen. Als Filter für die unendliche Flut an täglichem Müll, der über die jungen Leute abgeladen, nein, geschüttet wird. Mit dem Buch erkennen sie, worauf es wirklich im Leben ankommt und können sich auf das Wesentliche konzentrieren, ohne Angst haben zu müssen oder etwas zu verpassen.

 

Dein Buch, sowie das Leben an sich, ist in mehrere Abschnitte gegliedert. Wie bist du auf deine Gliederung gekommen?

 

Die Idee vom Auto ist mir erst später beim Schreiben gekommen. Geld zum Beispiel, wird in der Öffentlichkeit immer als DAS Thema behandelt. Geld ist wichtig, keine Frage, aber für mich persönlich nicht ein Hauptthema. Ich habe es daher als eigenständiges Kapitel im Lebensbereich Arbeit angesiedelt. Denn weitaus wichtiger als Geld ist die Persönlichkeitsentwicklung. Das, was ein junger Mensch sich an Erfahrung aneignet, kann ihm niemand mehr nehmen. Wissen ist ebenfalls wichtig, aber nur, wenn es angewendet wird. Sonst ist es nutzlos.
Und genau die Persönlichkeitsentwicklung ermöglicht es einem Menschen, die volle Selbstverantwortung für sich selbst zu übernehmen. Wenn er das getan hat, wird er automatisch die Balance in seiner Arbeit, seinen Beziehungen, seiner Gesundheit und seiner Ruhe finden. Dann ist er im Gleichgewicht und im Frieden. Frieden ist das finale Endziel eines Menschen, in allen Lebensbereichen.

 

Das Thema „Ruhe“ ist ja ein Aspekt, denn man unterschiedlich finden und empfinden kann. Was ist deine persönliche Ruhequelle?

 

Ich habe mehrere Ruhequellen.
Ruhe bedeutet für mich, zu mir selbst zu finden und tiefenentspannt zu sein. Bei mir angekommen sein. Das schaffe ich zum Beispiel, indem ich allein durch die Natur wandere. Ich liebe die Wälder und das Meer. Ganz allein mit sich und der Natur sein, das ist eine Form der Ruhe für mich.
Ruhe finde ich bei meinen echten Freunden und bei meinem Lieblingsmenschen.  Das sind einzigartige Menschen, denen du dich zu 100% anvertraust. Allein das Vertrauen bringt dich zur Ruhe. In ihrer Gegenwart fühle ich mich pudelwohl.
Eine andere Form der Ruhe ist das Zusammensein mit meinen Kindern, ganz bewusst meine ich. Nicht so nebenbei und gestresst „ja, ja“ sondern voll bei ihnen zu sein und ihnen zuzuhören. Sie haben so viel zu erzählen. Ich bin ehrlich, das habe ich auch erst später gelernt.
Und der Partner ist natürlich ein ganz besonderer Ruhequell. Ich meine nicht unbedingt nur die Sexualität. Auch das regelmäßige Kuscheln und aneinander auf der Couch liegen, ganz ohne Grund, ist eine seelische Tankstelle. Wer den richtigen Partner gefunden hat, findet automatisch in seinen Armen zu sich. Aus dem ich wird dann ein wir. Ein unbeschreibliches Gefühl.

 

Passend zu deinem Werk ist nun auch die Internetseite online gegangen. Welche Möglichkeiten bieten sich dort für deine Leser?

 

Ja genau. Die Website lautet „autobahn-des-lebens.de“. Auf der Seite kannst du nicht nur das Buch kaufen in Papierform oder als E-Book. Die Seite ist vielmehr als Plattform für Information, Fragen, Motivation, Inspiration und Zuversicht gedacht. Du bekommst alle Informationen zum Buch. Du kannst dich für den Newsletter eintragen. Junge Menschen können mir jederzeit Fragen stellen, die sie bewegen. Vor allem die Neutralität finde ich wichtig, wenn man einmal nicht mit den Eltern über bestimmte Themen sprechen möchte. Jugendliche haben ihrer Gründe dafür und die gilt es zu respektieren. Ich selbst strotze vor Motivation und Power, weil jeder Tag ein Geschenk ist. Und davon gebe ich gerne ab, so viel du magst. Daher ist die Seite auch Motivation und Inspiration. Schau zum Beispiel einmal auf die Promi-Seite. Sie soll dir verdeutlichen, dass auch Stars und Sternchen erreichbar sind, wie auch deine persönlichen Visionen. Alles ist im Leben möglich. Ich möchte meinen Lesern Zuversicht geben. Jeder einzelne Leser verdient Wertschätzung und ist ein Geschenk des Lebens!

 

Zum Schluss interessiert es natürlich jeden … bleibst du der Richtung des Autors treu und welches Projekt hast du derzeit in Arbeit?

 

Ich bin erst am Anfang 🙂 „Auf der Autobahn des Lebens“ wird der Einstieg sein in viele weitere Bücher. Mein Herz sagt mir, dass das der richtige Weg ist. Und auf mein Herz höre ich immer mehr.
Momentan schreibe ich mein zweites Buch, es wird 2017 auf den Markt kommen. Und drei weitere Bücher habe ich schon in der Planung. Dabei gehen die Themen nicht unbedingt in eine Richtung, ich liebe es, verschiedenartig zu schreiben. Weitere Highlights werden Hörbücher, Podcasts und Lesezeichen sein. Ich gebe mein Bestes für meine Leser und Hörer!

 

Ich danke Dir für das liebe Gespräch und freue mich auf neue Bücher von dir!

 

Liebe Conny, das habe ich sehr gern gemacht. Ich freue mich sehr über dein Interview und möchte allen Zuhörern und Zu-Lesern für ihr Interesse an meinem Buch danken. Passt auf euch auf und bis bald! Euer Gunnar

 

Viel Spaß mit Gunnars Werk und ich hoffe, dass noch viele weitere folgen werden!

 

Eure Seitenfluesterin

Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog